Immerather Schulmuseum
Anschaulich wird hier, dem wahrscheinlich ältstens Schulhaus des Vulkaneifelkreises über die schulische Entwicklung in den vergangenen 200 Jahren berichtet.
Geregelte Schulverhältnisse erfolgten mit der Einführung der Schulpflicht um etwa 1830. Beengte Räumlichkeiten, fehlende Arbeitsmittel und wechselnde Schulaufsichten erschwerten allerdings im vergangenen Jahrhundert die Arbeit der Lehrer. Dies wird den Besuchern bewusst, wenn sie durch das Backhaus im Erdgeschoss die steile Treppe zum kleinen Schulzimmer hinaufsteigen, das früher oftmals bis zu 60 Schüler beherbergen musste. Außerdem diente es teilweise als Lehrerwohnung. Die Klasseneinrichtung in historischer Ausstattung wurde aus verschiedenen Schulen des Eifelraumes zusammengestellt. Sie ermöglicht einen Einblick in die Schulverhältnisse früherer Zeiten. Die komplette Ausstattung gibt Schulklassen die Möglichkeit, Schulgeschichte unterrichtsnah zu erleben.


Öffnungszeiten:

Januar bis Oktober donnerstags von 14.00 - 17.00 Uhr